Was ist ein DDoS-Angriff und wie vermeide ich ihn?

Directed Denial of Service oder einfach "DDoS" -Angriffe dienen dazu, eine Plattform oder Webseite herunterzufahren und den von ihr bereitgestellten Dienst zu unterbrechen. Dieser vorübergehende Dienstausfall wird durch die Überlastung einer einzelnen Website mit einer enormen Datenmenge von mehreren Computern oder anderen Geräten verursacht, bis der Server der Website die Rohdatenmenge nicht mehr verarbeiten kann und ausfällt.

Die Server der Webseite werden überlastet, wenn sie zu viele Anfragen erhalten, weil sie einfach nicht über genügend Ressourcen verfügen, um die Anzahl der Anfragen zu verarbeiten, was dazu führt, dass sie überlastet und heruntergefahren werden. Die Server sind nicht dauerhaft deaktiviert. Sie werden wieder normal, wenn der DDoS-Angriff entweder von den Hackern oder von der Website selbst durch Blockieren gestoppt wurde.

Die fortschrittlichsten DDoS-Angriffe verwenden Botnets, Netzwerke von versklavten Computern, die aus vielen mit Malware infizierten Computern bestehen und von Hackern kontrolliert werden, die sie remote betreiben. Sie bestehen aus Hunderten oder Tausenden von Computern, was bedeutet, dass es keine einzige Quelle für den DDoS-Angriff gibt. Dies macht Botnets sehr nützlich, wenn ein verteilter Denial-of-Service-Angriff ausgeführt wird.

In den meisten Fällen weiß der Besitzer des Computers nicht einmal, dass sein Computer Teil eines Botnetzes ist. Normalerweise gibt es Anzeichen dafür, dass der Computer bemerkenswert langsamer als normal läuft oder seltsam funktioniert, Fehlermeldungen anzeigt oder der Lüfter zu laufen beginnt, während der Computer inaktiv ist.

Wie verteidige ich mich gegen DDoS-Angriffe?

Es gibt einige Möglichkeiten, dies zu tun. Verschiedene Unternehmen und Organisationen verfolgen unterschiedliche Ansätze beim Netzwerkdesign und Strategien, um sich gegen DDoS-Angriffe zu verteidigen. Trotzdem sind Hacker unerbittlich und erfinden weiterhin neue Techniken, die die Verteidigungssysteme großer Websites auf die Probe stellen.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihr Computer sauber bleibt und niemals in ein Botnetz versklavt wird, befolgen Sie die folgenden Tipps:

  1. Stellen Sie sicher, dass die Antivirensoftware Ihres Computers regelmäßig aktualisiert wird.
  2. Verwenden Sie Dienste, die für die Aktualisierung ihrer Systemsoftware vorgesehen sind. Solche Updates verringern die Wahrscheinlichkeit, dass eine Sicherheitslücke von Hackern ausgenutzt wird. Sie sollen sich auch gegen DDoS-Angriffe verteidigen.
  3. Klicken Sie niemals auf Links oder laden Sie Anhänge herunter, die von unbekannten E-Mails gesendet werden. Solche Links oder Anhänge sind möglicherweise mit Malware übersät und können Ihren Computer infizieren.

September 4, 2019

Antworten