Microsoft meldet, dass sich bösartige Web-Shells im Jahr 2020 verdoppelt haben

Das Sicherheitsteam von Microsoft für Erkennung und Reaktion meldete im Laufe des Jahres 2020 einen dramatischen Anstieg der Erkennung bösartiger Web-Shell. Dieser Anstieg zeigt einen anhaltenden Trend, der in den letzten Monaten an Bedeutung gewonnen hat.

Die monatliche durchschnittliche Anzahl bösartiger Web-Shell-Instanzen, die vom Sicherheitsteam von Microsoft im Laufe der Monate zwischen August 2020 und Januar 2021 entdeckt wurden, stieg im Jahresvergleich von 77.000 auf 140.000.

Das Forschungsteam erklärt diesen Anstieg mit der großen Flexibilität und Nützlichkeit, die Web-Shells böswilligen Akteuren bieten. Schädliche Web-Shells werden mit Standard-Web-Programmiersprachen wie ASP, JSP und JS codiert und sind im normalen Code sehr einfach zu verbergen.

Sie sind normalerweise schwer zu finden, ohne dass ein menschlicher Bediener die Masse des Servercodes durchläuft und es schlechten Akteuren ermöglicht, Code und Befehle auf dem gefährdeten Server remote auszuführen.

Web-Shells verwenden häufig bekannte und behobene Sicherheitslücken und schleichen sich auf Server, die noch nicht gepatcht wurden.

Microsoft wies auch auf die Gefahr hin, dass Web-Shells als Mechanismen verwendet werden, um die böswillige Persistenz in einem Netzwerk sicherzustellen.

Einmal bereitgestellt und unentdeckt, kann eine Web-Shell als Hintertür dienen, über die schlechte Akteure weitere bösartige Tools im Netzwerk bereitstellen und vertrauliche Informationen von den gefährdeten Systemen abrufen können. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Web-Shell als Mittelpunkt eines groß angelegten Angriffs auf ein gefährdetes Netzwerk verwendet wird.

Die schnelle Bereitstellung neuer Server, um die gestiegene Nachfrage nach Cloud-Funktionalität und -Speicher auszugleichen, bietet böswilligen Akteuren auch viele neue Angriffsziele.

Die Zunahme der erkannten böswilligen Web-Shells wurde auch teilweise auf die Zunahme neuer Serverinstanzen zurückgeführt, die mit der globalen Covid-Pandemie 2020 einhergingen.

February 15, 2021

Antworten